Kategorien
Barthaartransplantation Blog Haartransplantation Nach der Haartransplantation

Wachstum der Haare nach der Haartransplantation

Wie verläuft das Haarwachstum nach der Haartransplantation? Wenn du dir diese Frage stellst, dann stehst du vermutlich gerade unmittelbar vor einer Haartransplantation – oder du hast den Eingriff bereits hinter dir. Ich kann das so gut einschätzen, weil ich ebenfalls eine Haarverpflanzung gegen meine Geheimratsecken und meine Lücken im Bart durchführen lassen habe. Da volles Haar meist der Hauptgrund für die Entscheidung zur Operation ist, willst auch du sicherlich wissen, wie die Wachstumsphasen der Haare nach der Haartransplantation sind und wann du mit den verpflanzten Haaren rechnen kann.

Da ich aus eigener Erfahrung sprechen kann, will ich dir jetzt alles Wichtige dazu erzählen und zeigen, wie das Wachstum der Haare nach der Haartransplantation so in etwa verläuft.

  1. Wachstumsphasen
  2. Wachstum beschleunigen
  3. Meine Erfahrungen
  4. Schlusswort

Hinweis: Der Text ist etwas länger geworden, weil es über das Wachstum der Haare so viel zu erzählen gibt. Orientiere dich deshalb einfach am Inhaltsverzeichnis, wenn du etwas Spezielles wissen willst.

Wie sind die Wachstumsphasen nach der Haartransplantation?

Da ich immer fleißig Fotos und Videos meines Wachstumsverlaufes nach der Haartransplantation gemacht habe, kann ich dir dazu jede Menge zeigen und raten. Sowohl zum Haarwachstum am Bart, als auch am Kopf. Hier habe ich dir meine Erfahrungen mit den einzelnen Wachstumsphasen einigermaßen übersichtlich zusammengeschrieben.

Haarwachstum 2 Wochen nach der Haarverpflanzung

Im Video siehst du, wie meine Haare zwei Wochen nach der Operation gewachsen sind. Von Elithairtransplant habe ich erfahren, dass man im ersten Monat in den aufgefüllten Geheimratsecken etwa 40 Prozent der verpflanzten Haare sehen kann. Da kann man sich schon ganz gut selbst ausrechnen, wie voll die Haare etwa ein Jahr nach der Haartransplantation sein werden. Die Pflege in den ersten beiden Wochen nach dem Eingriff sind meiner Meinung nach absolut entscheidend für das Wachstum der Haare.

Auch mein Bart war nach zwei Wochen schon recht voll, findest du nicht? Danach wurden meine Haare auch da kurz etwas lichter. Doch wie du gleich merken wirst, sah das nach drei Monaten alles schon ganz anders aus.

Haarwachstum 3 Monate nach der Haartransplantation

Wann wachsen die ersten Haare nach der Haartransplantation? Wenn du eine Antwort auf diese Frage suchst, dann würde ich sagen: Nach drei Monaten. Sicher kannst du im Video gut erkennen, dass meine Haare schon länger, aber immer noch nicht richtig voll sind. Mein Arzt meinte sogar, dass das Wachstum der Haare drei Monate nach der Haartransplantation bei nur etwa 10 Prozent liegt. Das hatte ich auch erwartet, aber tatsächlich war meine Haardichte im Empfängerbereich überraschend dichter. Der Bart war schon ziemlich voll. In meinen ehemaligen Geheimratsecken konnte man aber schon noch leichte Lücken erkennen. Keine Überraschung – doch die Lücken waren nicht so licht, wie gedacht.

Haarwachstum 6 Monate nach der Haartransplantation

Haartransplantation Haarwachstum danach - 6 Monate

Auf den Bildern siehst du meine Haare nach knapp 6 Monaten. In der Regel kann man als Patient etwa 50 Prozent der tatsächlichen Haare erkennen. Bei mir waren es etwas mehr – vermutlich weil ich wirklich jede Anweisung von Dr. Balwi haarklein und pingelig verfolgt habe. Aber sicherlich sieht das Haar auch deutlich voller aus, weil meine Haare mittlerweile einfach etwas länger gewachsen sind. Mit meinem Bart war ich nach 6 Monaten schon mega zufrieden. Meine Haare auf dem Kopf habe ich ab jetzt auch immer länger wachsen lassen. Du wirst gleich sehen, wie das Haarwachstum sich in den Monaten danach entwickelt hat.

Haarwachstum 9 Monate nach der Haartransplantation

Im Video siehst du mein Ergebnis etwa 8-9 Monate nach der Haarverpflanzung. Ganz gut geworden, oder? Zu diesem Zeitpunkt war ich wirklich schon mega zufrieden. Mein Bart war mega voll und meine Haare wurden auch immer länger und dicker. Und ich wusste aber auch, dass meine Haare noch weiter wachsen und kräftiger werden würden. Laut Elithairtransplant waren zu diesem Zeitpunkt etwa 60 bis 70 Prozent aller verpflanzten Haare sichtbar. Mir war also klar, dass da immer noch Luft nach oben war.

Haarwachstum 12 Monate nach der Haartransplantation

Haartransplantation Haarwachstum danach - 12 Monate

Nach zwölf Monaten hatte ich dann mehr als das Ergebnis, das ich erwartet hatte. Meine Haare sind so gut gewachsen, dass ich weder irgendwelche Lücken im Spenderbereich hatte, noch lichte Stellen in den ehemaligen Geheimratsecken oder im Bart erkennbar waren. Die Vorteile der Haartransplantation haben dazu geführt, dass ich mich überhaupt für die OP entschieden habe. Da etwa ein Jahr nach der Haarverpflanzung etwas mehr als 90 Prozent aller verpflanzten Haare sichtbar waren, war ich zu diesem Zeitpunkt natürlich ganz besonders stolz über meine Entscheidung. Diese schnelle und dichte Entwicklung des Haarwachstums habe ich ganz ehrlich gesagt, nicht erwartet. Umso sicherer kann ich dir den Eingriff ebenfalls empfehlen, wenn du unter erblich-bedingtem Haarausfall leidest.

6 Tipps – Wie kann man das Wachstum der Haare nach der Haartransplantation beschleunigen?

Indirekt gibt es sicher hunderte Möglichkeiten, um die Geschwindigkeit des Haarwachstum etwas zu erhöhen. Ich empfehle dir, da immer ganz gezielt bei deinem behandelnden Arzt nachzufragen. Hier möchte ich dir jetzt die einfachsten und logistischen Möglichkeiten zeigen, um das Wachstum deiner Haare nach der Haarverpflanzung zu beschleunigen.

1. Richtige Pflege

Die Ratschläge zur Pflege musst du unbedingt einhalten, damit das Haarwachstum nach der Haartransplantation richtig in Schwung kommt. Das heißt:

  • Medikamente einnehmen wie vorgeschrieben
  • Haare mit Lotion und Shampoo waschen
  • Stirnband an den ersten Tagen immer tragen
  • Einmalunterlagen nutzen, damit die Betäubungsflüssigkeit nachts im Schlaf austreten kann
  • … und so weiter

Ein guter Arzt wird dir das ordentlich geordnet auf einen Merkzettel schreiben, damit beim Wachstum der Haare auch nichts schiefgehen kann.

2. Biotin-Shampoo

Sobald die ersten 14 Tage rum sind und die Heilung gut fortgeschritten ist, darf man auch wieder sein eigenes Shampoo benutzen. Selbst, wenn du vorher ein anderes Shampoo benutzt hast, würde ich dir dazu raten, erst einmal eins mit Biotin zu verwenden. Ohne irgendwelche chemischen Kram drin – und dafür mit einem Vitamin, dass das Haarwachstum von außen anregt. Ich nutze es heute noch – sowohl für meinen Bart, als auch für mein Kopfhaar – weil ich glaube, dass es ebenfalls das Wachstum anregt und meine Haare dadurch definitiv schön fest sind.

3. Gesunde Ernährung

Irgendwie ist es ja schon logisch, dass man sich nach der Haartransplantation gesund und ausgewogen ernähren sollte. Mein Arzt hat es mir dennoch klar empfohlen. Deshalb habe ich zum einen super viel Wasser getrunken – ich würde sagen so etwa 4 Liter am Tag. Deutlich mehr als sonst. Dazu kein Alkohol mehr, keine Zigaretten, keine zuckerhaltigen Süßigkeiten und weniger Fleisch. Dafür mehr Obst und Gemüse. Ich denke, es hat meiner Heilung und dem Haarwachstum nach der Haarverpflanzung nicht geschadet.

4. Empfehlungen und Verbote einhalten

Also die Anweisungen zur Nachsorge nach der Haartransplantation sind unfassbar vielseitig – aber dennoch sind sie nicht so kompliziert umzusetzen. Ich habe von Dr. Balwi ein Merkblatt in die Hand gedrückt bekommen, auf dem alles Wichtige stand. Hier sind ein paar Dinge, die du für ein gesundes, möglichst schnelles Wachstum der Haare nach der Haarverpflanzung definitiv beachten solltest:

  • Kopfbedeckung: Nach der OP habe ich einen Fischerhut bekommen, den ich an den ersten 14 Tagen tragen musste. Gegen Schmutz und auch als Schutz vor der Sonne. Erst danach durfte ich meine eigene Kopfbedeckung aufsetzen, aber ich habe es dann einfach ganz gelassen, damit schön viel Sauerstoff an die Haare kommt.
  • Sonne meiden: Sonnenbrand ist absolut verboten in den ersten drei Monaten nach der Operation. Die Sonnenstrahlen belasten das frisch verpflanzte Haar – daher verzichte auf Sonnenbäder oder Ähnliches.
  • Nicht rasieren: Ich durfte meine verpflanzten Haare auch nicht einfach abrasieren. Die Gefahr ist zu groß, dass man die noch nicht fest angewachsenen Haare einfach rausreißt. Deshalb musste ich meine Haare wenn überhaupt ganz vorsichtig schneiden ohne daran zu ziehen.
  • Nicht den Kopf stoßen: Absolutes Kopfstoßverbot! Das würde nicht nur das Wachstum der Haare stören, sondern auch das Anwachsen der Haare vermasseln. Achte auch in alltäglichen Situationen darauf!
  • Sportverbot: Damit die Haare sicher anwachsen können, musst du auch auf Laufen, Fitness oder Fußball verzichten. Spreche mit deinem Arzt ab, wann du langsam wieder Gas geben darfst.

Alles, was den Heilungsprozess stört, stört im Grunde auch das Haarwachstum. Anstrengende Tätigkeiten und vergleichbar Schweißtreibendes ist tabu!

5. PRP Behandlung

Um das Haarwachstum nach der Haartransplantation zusätzlich anzuregen, habe ich noch 6 Sitzungen der Eigenbluttherapie durchgeführt. In immer knapp 4-Wochen-Abständen wurde mir Blut abgenommen, zentrifugiert und unter die Kopfhaut gespritzt. Ich bin der festen Überzeugung, dass ich auch dadurch so schnell ein richtig geiles Ergebnis erzielt habe. Das kann aber natürlich jeder selbst entscheiden – ich würde es aber definitiv wieder so machen.

Tipp: Die PRP Therapie regt das Wachstum der Haare an. Mit eine Haarpigmentierung kannst du theoretisch auch noch zusätzlich, zumindest optisch, für noch dichteres Haar sorgen. Damit wird einfach nur die Kopfhaut in der Farbe deiner Haare verdunkelt. Ich habe es noch nicht gemacht, aber vielleicht ist das ja für dich eine gute, erweiternde Maßnahme.

6. Ruhe gönnen

Neben den ganzen anderen Tipps aus diesem Beitrag, glaube ich, dass absolute Ruhe das mit Abstand beste ist, um die Erholung und damit auch Haarwachstum nach der Haartransplantation, zu beschleunigen. Nimm die Medikamente und halte dich an die Verbote. Lege dich leicht erhöht hin, höre Musik, schaue eine Serie oder lese ein Buch. So habe ich mich an den ersten Tagen nach der Haarverpflanzung beschäftigt. Ich habe mich in der Zeit auch vom stressigen Alltag erholt. Und nach den ersten 14 Tagen wurde mir bestätigt, dass knapp 93 Prozent meiner verpflanzten Haare auch wirklich angewachsen sind. Das war ein großes Ziel. Schließlich habe ich mich für die Haartransplantation entschieden, damit ich später volles Haar habe.

Meine Erfahrungen mit dem Haarwachstum nach der Haarverpflanzung

In den Videos aus diesem Beitrag hast du ja mit Sicherheit schon einen ganz guten Eindruck meiner persönlichen Erfahrungen gewinnen können. Einige Fragen zum Wachstum der Haare sind noch etwas ungeklärt. Das möchte ich hier noch schnell nachholen.

Hast du zu einem Zeitpunkt einen besonderen Wachstumsschub festgestellt?

Also am Bart waren meine Haare schon ziemlich schnell voll, da kann ich echt keinen besonderen Zeitpunkt für einen Wachstumsschub ausmachen. Aber die verpflanzten Haare in meinen Geheimratsecken sind auf jeden Fall nach knapp drei Monaten sehr stark gewachsen. Wie du auf dem Foto sehen kannst, waren sie dann nach sechs Monaten schon ziemlich voll. Ich hatte also einen Wachstumsschub nach etwa 3 Monaten. Ab dann ging es stetig bergauf.

Sind deine entnommenen Haare nachgewachsen?

Nein – und das wird auch bei keinem Patienten so sein, da man bei der Haarverpflanzung ja echte Haare aus dem Hinterkopf und den Haarseiten entnimmt. Die entnommenen Haare wachsen also nicht nach. Dennoch sind bei mir absolut keine „Löcher“ im Spenderbereich zu sehen, falls du das wissen willst. Zum einen werden die Haare da gut verteilt entnommen, sodass nicht plötzlich ein großes kahles Loch entstehen kann. Zum anderen sind die Entnahmebereiche nicht in Ansätzen zu sehen, sobald die Haare in dem Bereich etwas länger gewachsen sind.

Wie ist das Haarwachstum an der Tonsur?

Da ich mir mit der Haartransplantation „nur“ die Geheimratsecken und den Bart auffüllen lassen habe, kann ich dir leider nicht aus eigener Erfahrung erzählen, wie die Haare da nach der Operation wachsen. Doch ich weiß von zwei Freunden, dass das Haarwachstum dort eher etwas länger dauert, da die Durchblutung der Kopfhaut nicht so gut ist. Falls du dich also wunderst, dass die Haare dort nur so langsam wachsen, liegt das vermutlich daran.

Wann sind die Haare nach der OP fest angewachsen?

Mein Arzt Dr. Balwi meinte, dass die Haare in der Regel nach etwa 14 Tagen fest angewachsen sind. Es ist leider auch normal, dass nicht alle transplantierten Haare in den Geheimratsecken oder am Bart fest anwachsen. Aber die Quote liegt meist bei über 90 Prozent. Durch Einhaltung aller Anweisungen des Arztes kannst du dann auch selbst dafür sorgen, dass möglichst viele Haare fest anwachsen. Ich nehme daher auch an, dass die ersten zwei Wochen für das Anwachsen der Haare nach der Operation entscheidend sind.

Beim Haarwachstum nach der Haartransplantation ist Geduld gefragt

Wenn du dich auch für die Haartransplantation am Bart oder im Kampf gegen die Geheimratsecken entscheidest, dann musst du dich wohl oder übel in Geduld üben. Neben der Einhaltung aller Ratschläge, Verbote und Anweisungen zur Nachsorge nach der Haarverpflanzung ist das aber im Grunde alles, was du tun musst. Wenn du dich daran hältst, hast du mit der Haartransplantation beste Chancen auf ein geiles Ergebnis.

Hast du ähnliche Erfahrungen mit dem Haarwachstum nach der Haartransplantation gemacht? Lass mir mal einen Kommentar da, ich bin gespannt, wie es dir ergangen ist.

Ansonsten wünsche dir eine erfolgreiche Haarverpflanzung, eine starkes und schnelles Haarwachstum und ein starkes Endergebnis!

Tipp: Falls dir gerade dutzende Fragen durch den Kopf gehen, wirf unbedingt einen Blick auf meine Antworten auf häufige Fragen zur Zeit vor der Haartransplantation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.