Kategorien
Barthaartransplantation Blog Haartransplantation Vor der Haartransplantation

Haartransplantation im Ausland – Eine echte Alternative

Möchtest du mehr über die Haartransplantation im Ausland erfahren? Gar kein Thema. Meine eigene Haaverpflanzung in der Türkei ist noch gar nicht so lange her. Ich hatte früher mega große Geheimratsecken und einen undichten Bart. Beides habe ich im Ausland auffüllen lassen. Auch, da ich bis zu meiner finalen Entscheidung super lange recherchiert habe, kann ich dir jede Menge über die Operation in anderen Ländern erzählen.

Nachdem ich dir gleich die Vor- und Nachteile der Haartransplantation im Ausland vorgestellt habe, erfährst du auch noch mehr über den gesamten Ablauf, die Kosten und Ergebnisse. Alles basierend auf meinen persönlichen Erfahrungen mit dem Eingriff im Ausland natürlich.

  1. Vorteile & Nachteile
  2. Länder
  3. Kosten
  4. Ablauf
  5. Erfahrungen
  6. Fazit

Tipp: Egal ob im Ausland oder in Deutschland – bei der Vorbereitung auf die Haartransplantation solltest du dir unbedingt Einmalunterlagen besorgen. Die sind dann nach dem Eingriff wichtig, damit deine Wunde am Hinterkopf an den ersten Tagen nicht mit deiner Bettwäsche verklebt. Ein sehr persönlicher Ratschlag, der dir zu 100% weiterhelfen wird!

Vorteile & Nachteile der Haartransplantation im Ausland

Haartransplantation im Ausland machen lassen

Meine Entscheidung für die Haartransplantation hatte etwas gedauert, doch dann stand sie. Ich kann dir hier einigermaßen zeigen, wie ich danach vorgegangen bin. Zunächst habe ich mir – wie du wahrscheinlich auch – die Frage gestellt: was spricht für die Haartransplantation im Ausland und was dagegen? Die folgenden Gedanken haben sich daraus im Laufe meiner Recherche ergeben.

Vorteile

Erst einmal stelle ich dir hier die Vorteile der Haarverpflanzung in anderen Ländern vor. Diese Dinge sprechen dafür:

Günstigere Preise

Die Kosten der Haartransplantation im Ausland sind extrem niedrig. Eine Statistik zeigt, dass der Preis pro Graft in der Türkei bei 1,89 Euro im Durchschnitt. Bei deutschen Kliniken liegt er bei 3,29 Euro. Das ist auch mein persönlicher Eindruck bei der eigenen Recherche. Meine Haartransplantation hatte am Ende einen Wert von 2.300 Euro, während die mir angebotenen Operationen in Deutschland so etwa 6.000 Euro gekostet hätten. Für mich als Student ist die Haartransplantation im Ausland dann auf einmal bezahlbar. Für mehr als 5.000 Euro hätte ich den Eingriff vermutlich niemals vornehmen lassen.

Tipp: Als Patient kannst du deine normalen Operationskosten nachträglich auch noch reduzieren, indem du beispielsweise einen Erfahrungsbericht auf YouTube hochlädst. Da gute Publicity natürlich auch für die Klinik gut ist, bieten viele Anbieter „Freunde-Werben“-Auszahlungen über 50€ oder so an – so wie man das auch von anderen Dingen aus dem Alltag kennt.

Spitzenmäßige Organisation

Erst dachte ich, dass bei einer Haartransplantation im Ausland – wo auch immer genau – alles drunter und drüber geht. Und das nur wie Deutschen so etwas wie eine Schönheitsoperation so gut organisieren können. Doch ich wurde eines besseren belehrt. Meine Operation am Bart und an den Geheimratsecken war von der Erstaufnahme bis zum heutigen Endergebnis top durchorganisiert. Abholung vom Flughafen, Aufenthalt im Sternehotel, ein stetiger Ansprechpartner vor, während und nach dem Eingriff, mega freundliche Beratung. Es war wirklich richtig gut.

An- und Abreise einfach gemanaged

Vielen Patienten fällt die Entscheidung für die OP im Ausland so schwer, weil die Anreise so lange dauern würde. Das kann man ja nicht so allgemein sagen. Wer beispielsweise in Dresden wohnt, hat es nicht weit zur Haartransplantation in Prag. Die Anreise ist also absolut nicht zeitfressend – und dennoch wird man im günstigeren Ausland operiert. Und wenn ich ehrlich bin: meine Anreise in die Türkei hat zwei Stunden mit dem Flugzeug gedauert. Für ein lebenslanges, neues Selbstbewusstsein dank vollem Haar, sollte man diese zwei Stunden gerade noch aufbringen können. 😉

Längere Garantiezeiten

Bei Kliniken, die regelmäßig und viele Haartransplantationen durchführen erhält man als Patient teilweise 30 Jahre Garantie auf das Ergebnis. Das ist bei deutschen Kliniken nicht die Regel. Ob im Ausland oder in Deutschland – ich muss dazu sagen, dass die verpflanzten Haare aus dem Hinterkopf grundsätzlich nicht ausfallen können, solange man sich wie empfohlen verhält. Daher ist die Garantiezeit am Ende gar nicht so wichtig. Hört sich aber erst einmal gut an, oder? 😉 Beruhigend ist die Garantie aber natürlich.

Routineprozesse

Als Patient profitiert man bei auf Haartransplantationen spezialisierten Haarkliniken im Ausland von eingespielten Prozessen. Die Haarverpflanzung wird dort teilweise mehr als 10x am Tag vorgenommen. Zum einen ist das ein Vorteil, weil alle Beteiligten genau wissen was, was sie zu tun haben. Zum anderen profitierst du als Patient von günstigeren Preisen, weil die Prozesse kostengünstiger ablaufen. Deutsche Kliniken bieten meist viele unterschiedliche Schönheits-OP’s an, sodass Haartransplantationen nur unregelmäßig vorgenommen werden. Das würde mich als Patient echt beunruhigen, weshalb ich mich auch für die Operation im Ausland entschieden habe.

Kliniken müssen gute Ergebnisse liefern

Mache dir bewusst, dass du nach der Haartransplantation im Ausland wie ein wandelndes Werbeschild umherläufst. Freunde werden dich auf dein plötzlich volles Haar ansprechen – und einige werden dich interessiert fragen, bei welchem Anbieter du operiert wurdest. So war es jedenfalls bei mir. Was ich damit sagen will: ob in Deutschland oder im Ausland, egal. Haarkliniken können es sich nicht leisten, schlechte Publicity zu bekommen. Deshalb kannst du bei einer guten Haarklinik grundsätzlich davon ausgehen, dass sie alles gibt, um ein tolles Ergebnis zu liefern. Und unter Umständen würde sie auch so ehrlich sein und eine Operation ablehnen, sollte kein ästhetisch ansprechendes Ergebnis möglich sein.

Neue Länder kennenlernen

Die Haartransplantation im Ausland ist natürlich auch deshalb so cool, weil man die Zeit vor der Operation auch noch mit einer Städtereise oder einer anderen Urlaubsform verbinden kann. Während man nach dem Eingriff nicht mehr durch die Stadt turnen sollte und es ehrlich gesagt vermutlich auch gar nicht will, hat man vorher noch jede Menge Zeit. Als ich in Istanbul war, konnte ich vorher auch noch die Stadt erkunden. Wenn man schon die Flüge bezahlen muss, sollte man das ja meiner Meinung nach auch voll ausnutzen.

Nachteile

Auch wenn es viele Dinge gibt, die für die Haartransplantation im Ausland sprechen, spricht auch einiges dagegen. Das hier sind meiner Meinung nach kleine Nachteile der Operation in der Türkei oder in anderen Ländern:

Zusätzliche Kosten für die An- und Abreise

Man darf nicht vergessen, dass die Anreise ins Ausland im Regelfall natürlich oft recht teuer ist. Für meine Flüge in die Türkei musste ich dann beispielsweise knapp 200 Euro zusätzlich zum Operationspreis zahlen. Doch ich muss dazusagen, dass der Eingriff in Istanbul dann trotzdem noch knapp 3.500 Euro günstiger gewesen ist, als die Angebote, die ich von deutschen Haarkliniken bekommen habe.

Wahrscheinlichkeit für Missverständnisse ist höher

Wenn man sich nicht gerade in Österreich oder in der Schweiz einer Haartransplantation unterzieht, dann wird im Ausland eben auch eine andere Sprache gesprochen. Missverständnisse können dann eben eher auftreten, als in Deutschland. Doch auch dieser Nachteil wird ausgemerzt, da jede gute Haarklinik dir als Patienten einen Dolmetscher zur Verfügung stellt. Zudem ist mein Englisch auch nicht perfekt und ich kam damit trotzdem gut zurecht.

Zeitverlust durch längere An- und Abreise

Neben den zusätzlichen Kosten ist die An- und Abreise zur Haartransplantation im Ausland natürlich auch relativ zeitintensiv. Doch wie gesagt: für ein lebenslanges Ergebnis mit neuem Selbstwertgefühl, kann man diese Zeit mit gutem Gewissen aufwenden.

Tipp: Ob im Ausland oder in Deutschland – wenn du jetzt noch keine finale Entscheidung für oder gegen den Eingriff treffen kannst, dann wirf unbedingt mal einen Blick in den Beitrag über die Chancen der Haartransplantation.

In welchen Ländern kann man Haartransplantationen machen?

Haartransplantation im Ausland machen lassen

Neben Deutschland als Standort für die Haartransplantation, gibt es auch echte Hochburgen im Ausland, die international ganz besonders für professionelle Haarverplanzungen bekannt sind. In diesen Ländern gibt es zum Beispiel Kliniken, in denen täglich Haartransplantation in zweistelliger Anzahl durchgeführt werden:

  • Österreich (zum Beispiel in Wien)
  • Türkei (zum Beispiel in Istanbul)
  • Tschechien (zum Beispiel in Prag)
  • Rumänien (zum Beispiel in Budapest)
  • Belgien (zum Beispiel in Brüssel)
  • Polen (zum Beispiel in Warschau)
  • und viele andere Länder

Die Auswahl an Ländern für professionelle Haarverpflanzungen ist also ziemlich groß. Als Patient musst du dir genau überlegen, was du willst. Wenn du richtig viel Geld bei der Operation sparen aber keine Nachteil bei der Qualität bekommen willst, ist die Haartransplantation in Ländern mit geringen Lohnkosten wie beispielsweise in Tschechien oder der Türkei absolut zu empfehlen. Wenn es dir eher um den Zeitfaktor geht und du ausschließlich in Deutschland ausgebildeten Ärzten vertraust, dann ist die OP in Deutschland dementsprechend naheliegend.

Kosten der Haartransplantation in anderen Ländern

Ob in Deutschland oder im Ausland – der Markt für Haarverpflanzungen ist echt ziemlich undurchsichtig. Die besten Chancen für Vergleiche hast du, wenn du dir den Preis pro verpflanztem Graft anbieten lässt oder ihn selbst errechnest. Weiter oben im Beitrag hatte ich dir schon mehr über die Preise in Deutschland und der Türkei im Vergleich erzählt. Wie gesagt, die Kosten meiner Haartransplantation lagen bei 2.300 Euro. Das hört sich viel an, wenn man aber bedenkt, dass die Operation in Deutschland knapp 6.000 Euro gekostet hätte, wird man schon etwas hellhöriger. Wer sich für die Haartransplantation im Ausland entscheidet, kann also durchaus auch mal mehr als die Hälfte der Kosten für die Operation sparen – bei gleichzeitig mega hoher Qualität. Zudem ist es eine Erfahrung, die man sein Leben lang nicht vergessen wird.

So läuft die Haartransplantation im Ausland ab

Vermutlich willst du jetzt unbedingt erfahren, wie das Ganze vorher, am Ort der Haartransplantation und nachher abläuft. Zumindest wollte ich das sofort wissen, als ich von den günstigen Preisen gehört hatte. Deshalb möchte ich dir jetzt hier etwas mehr Input zu den genauen Abläufen der Haarverpflanzung im Ausland geben.

Tipp: Unter Ablauf der Haartransplantation bekommst du noch einen deutlich detaillierten Eindruck! Hier habe ich mich hingegen etwas kürzer gehalten.

Vorher

Nachdem ich mein Erstgespräch in Berlin bei Elithairtransplant und eine positive Rückmeldung für die mögliche OP bekommen hatte, ging es ziemlich schnell. Flüge in die Türkei gebucht, Termin festgelegt und dann hieß es warten. Bei der Vorbereitung auf die Haartransplantation gibt es einige Dinge zu beachten. Zum Beispiel darfst du an den Tagen vorher keinen Alkohol und keinen Kaffee trinken. Mit einem Sonnenbrand brauchst du auch gar nicht erst los zu fliegen.

Angekommen im Ausland (in meinem Fall ja Istanbul) wird man bei einer gut organisierten Haarklinik von einem Shuttlerservice abgeholt. Dann folgt eine Blutuntersuchung und der Check-In ins Hotel. Erst am nächsten Tag findet die Operation statt.

Die Operation

Ein saftiges Frühstück und dann geht’s los. Nach allen Vorgesprächen mit den behandelnden Ärzten kommt dann erst einmal die Matte runter – bei mir sowohl am Bart als auch am Kopf. Morgens werden dann in knapp drei bis vier Stunden die nötigen Grafts entnommen. Am Nachmittag werden sie Haarwurzeln dann in die Geheimratsecken und Lücken im Haarbild eingepflanzt. Klingt einfach – war es auch. Ob ich bei der Haartransplantation Schmerzen hatte? Nein, nicht wirklich, Nur die Betäubungsspritzen haben ein bisschen gezwickt, das dauert aber nur eine Minute. Fertig ist die Laube. Nach der OP geht’s dann mit Kopfverband und klaren Verhaltensanweisungen zurück ins Hotel.

Nachher

Bevor es mit dem Shuttle wieder zum Flughafen geht, findet am Tag nach der Haarverpflanzung im Ausland noch eine Nachkontrolle statt. Dabei wird der Verband abgenommen und noch einmal genau geschaut, ob es irgendwelche Probleme gibt. Wenn alles läuft, bekommt man noch einen Fischerhut und jede Menge Anweisungen zur Nachsorge nach der Haartransplantation. Das musst du dir nicht alles merken, da du einen vorgefertigten Merkzettel mit allen Info’s bekommst. Nach einer kurzen Verabschiedung geht’s dann meist wieder nach Hause. Da will man dann zugegebenermaßen auch einfach hin. Man sieht nämlich weder besonders cool aus, noch fühlt man sich gut. Jetzt ist es einfach nur wichtig, dass man sich Ruhe gönnt und möglichst schnell erholt.

Meine Erfahrungen mit der Haartransplantation im Ausland

Zugegeben: als ich das erste Mal von einer Haarverpflanzung in anderen Ländern gehört habe, hatte ich auch so meine Bedenken. Warum sind die Preise so günstig? Kann man allen Beteiligten vertrauen? Ich war erst etwas skeptisch. Doch spätestens als ich den ersten Kontakt mit den Verantwortlichen und jede Menge Erfahrungsberichte gesehen und gelesen hatte, hatte sich das erledigt. Jetzt, wo meine Haartransplantation im Ausland mehr als ein Jahr her ist, bin ich einfach mehr als happy mit meiner Entscheidung. Deshalb kann ich dir die Haartransplantation in einem Land wie der Türkei einfach nur empfehlen.

Wie du im Video siehst, hat sich mein Haarbild krass verändert. Keine Geheimratsecken mehr und keine Lücken im Bart. Das ist genau das was ich wollte – von daher habe ich meine Entscheidung absolut nicht bereut.

Tipp: Schaue dir unbedingt meinen ausführlichen Erfahrungsbericht zur Haartransplantation am Bart und am Kopf an. Dort bekommst du noch mehr Video-Input und jede Menge Bilder zum vergleichen.

Haartransplantation im Ausland lohnt sich

Haartransplantation im Ausland - Ich habe nur gute Erfahrungen gemacht

Ich kann dir nur mit meinem ganzen Herzen zu der Haartransplantation im Ausland raten. Für die Türkei kann ich aus eigener Erfahrung sprechen. Aber auch in Rumänien und Tschechien soll es günstige und hochwertige Haarkliniken geben.

Sicherlich gibt es auch Menschen, die schlechte Erfahrungen gemacht haben. Aber solange man sich vorher genau über den Anbieter informiert, die Bewertungen anderer Patienten checkt und sich ein klares Bild von der Haarklinik und dem behandelnden Arzt macht, kann nichts passieren. Am Ende war die Haartransplantation im Ausland bei mir so unglaublich einfach – von der Vorbereitung bis zum Endergebnis. Wenn du dich an alle Vorgaben deines Arztes hältst, bekommst du schließlich auch das Ergebnis, das du dir gewünscht hast.

Ich wünsche dir eine gute Entscheidung und eine erfolgreiche Haarverpflanzung mit geilem Ergebnis!

Tipp: Hast du noch sehr viele Fragen rund um meine Erfahrungen mit der Haarverpflanzung im Ausland oder zu anderen Themenbereichen des Eingriffs? Dann werfe unbedingt einen Blick in meinen Beitrag über die häufigsten Fragen zur Barthaartransplantation.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.