Kategorien
Barthaartransplantation Blog Haartransplantation Vor der Haartransplantation

Ist die Haartransplantation sicher?

Fragst du dich gerade, ob die Haartransplantation sicher ist? Dann bist du hier genau richtig. Bevor ich mich für meine eigene Haarverpflanzung an den Geheimratsecken und auch am Bart entschieden habe, habe ich mich dasselbe gefragt. Logisch, man will ja nicht aus Versehen irgendein Risiko der Haartransplantation außer Acht lassen. Schließlich ist die Entscheidung für die Operation ja auch lebensverändert. Es wachsen plötzlich wieder Haare, wo vorher schon lange nichts mehr gewachsen ist. Da will man einfach nichts falsch machen.

Auch wenn ich vorher noch unsicher war, kann ich dir jetzt aus meinen eigenen Erfahrungen heraus sagen, dass die Haartransplantation grundsätzlich sicher ist. Inwiefern sie theoretisch unsicher sein könnte und wie du diese Unsicherheiten selbst im Vorfeld ausschließen kannst, will ich dir jetzt zeigen. Immer in der Hoffnung, dass ich dir deine Entscheidung damit leichter mache.

Tipp: Über meine eigene Haartransplantation habe ich einen großen Erfahrungsbericht geschrieben. Dort erfährst du alles über den gesamten Ablauf der Operation. Und du siehst auch jede Menge Bilder und Videos dazu.

Inwiefern die Haartransplantation nicht sicher sein könnte

Jeder operative Eingriff hat seine Risiken – und so ist das halt auch bei der Haarverpflanzung. Dennoch ist die Operation meiner Meinung nach sicher, solange man sich in die Hände von vertrauensvollen Ärzten begibt, die regelmäßig Haartransplantationen vornehmen und solange man sich an alle Anweisungen dafür hält, um ein starkes Ergebnis zu erzielen.

Hier will ich dir aber dennoch ein paar Beispiele für mögliche Unsicherheiten und Probleme aber eben auch ihre Gegenargumente zeigen. Alle basieren auf meinen eigenen Erfahrungen mit dem Eingriff. Und sie alle haben auch mich vorher an der Sicherheit der Haartransplantation zweifeln lassen. Doch jetzt, etwa ein Jahr danach, bin ich einfach nur happy darüber, dass ich damit endlich meine lästigen Geheimratsecken und die Lücken im Bart losgeworden bin.

Vorher noch ein Hinweis: Was bedeutet eigentlich „Sicher“ für dich? Für mich ist eine Haartransplantation sicher, wenn du während des gesamten Ablaufs vor, während und nach der Operation nie ein unsicheres Gefühl hast – aus welcher Hinsicht auch immer. Sicherheit bedeutet für mich im Falle der Haartransplantation auch, dass du zu einem fairen Preis das Ergebnis bekommst, dass du dir gewünscht hast – oder sogar noch ein Besseres. Das wollte ich hier vorab noch kurz klar stellen.

Operationsfehler

Ob Mensch oder Maschine – egal, wie du operiert wirst. Am Ende können immer Mal Fehler passieren. Ich will hier nicht den Teufel an die Wand malen, sondern nur zeigen, dass nichts völlig ausgeschlossen werden kann. Bei der Haarverpflanzung kann es zum Beispiel sein, dass deine neue Haarlinie am Ende nicht so schön gesetzt wurde, wie du es dir gewünscht hattest. Es kann auch sein, dass die Haardichte nicht zu deiner Zufriedenheit ist. Möglicherweise ist auch der Winkel des Barts nachher nicht ganz so, wie du es dir gewünscht hast. Fehler bei der OP sind menschlich, sollten aber natürlich die Ausnahme sein.

Gegenargument: Dieses Risiko muss man als Patient einfach in Kauf nehmen, wenn man endlich den entscheidenden Schritt gegen den erblich-bedingten Haarausfall machen möchte. Mein Haarausfall hat mein Selbstbewusstsein so krass eingeschränkt, dass ich diesbezüglich nie das Gefühl hatte, dass die Haartransplantation bei Elithairtransplant nicht sicher sein könnte. Vielleicht kannst du Fehler nicht vollständig ausschließen. Doch du kannst sicherstellen, dass Fehler bei deinem behandelnden Arzt die absolute Ausnahme sind. Allein, indem du eine reine Haarklinik bevorzugst, die täglich Haare verpflanzt, gibst du dir selbst schon wieder ein Stückchen mehr Sicherheit!

Beratungsfehler

Es ist ein gutes Zeichen, wenn die Verantwortlichen einer Klinik ständig mit dir sprechen und dir jeden Schritt erklären und klare Anweisungen geben. Doch das ist natürlich nicht immer so – und dadurch kann es sein, dass die Haartransplantation nicht sicher ist. Zum Beispiel, wenn unmittelbar vor der Operation Kaffee oder Alkohol getrunken hast, weil dir niemand gesagt hat, dass du damit die Operation erschwerst und dein Endergebnis gefährdest. Auch diese Fehler sind menschlich und können nicht komplett ausgeschlossen werden.

Gegenargument: Doch diese Fehler sind absolut unwahrscheinlich, wenn du dich von einem erfahrenen Ärzteteam behandeln lässt. Für mich war die Haartransplantation sicher, weil ich mich ständig an jemanden wenden konnte, der mir dann sofort geholfen hat. Man kann natürlich nie wissen, ob alles stimmt, was dir jemand anderes sagt. Doch es waren so viele Menschen beteiligt, dass ich immer das Gefühl hatte, dass im Kollektiv beraten und entschieden wurde, was das beste für mich ist.

Fehler bei der Nachsorge

Die entscheidendste Phase war für mich auf jeden Fall die Nachsorge im Anschluss an die Operation. Denn die Haarwurzeln sind dann zwar umgepflanzt und in den Geheimratsecken bzw. bei mir auch im Bart. Doch fest angewachsen sind sie erst, wenn man sich gerade an den ersten 14 Tagen aber auch insgesamt, an die Anweisungen, Verbote und Empfehlungen des Arztes hält. Wenn du dich da nicht konsequent dran hältst, sorgst du quasi selbst dafür, dass die Haartransplantation nicht sicher ist.

Gegenargument: Grundsätzlich muss man als Patient aber gar nicht so viele Dinge beachten. Ich habe von Dr. Balwi ein Merkblatt mit wirklich allen wichtigen Hinweisen für die zeit nach der Haartransplantation bekommen. Da stand alles drauf: wie ich meine Haare waschen muss, wie lange ich keinen Sport machen darf und wie ich richtig schlafe, ohne die Haare zu gefährden und gleichzeitig schnell wieder fit zu werden. Und: so wie du vermutlich gerade auch, habe auch ich mir zusätzlich noch im Internet ein paar Ratschläge von anderen Patienten geholt. Wichtig ist einfach, den Arzt zu fragen, wenn man sich an irgendeiner stelle nicht ganz sicher ist.

Gefahren im Land der Haarklinik

Die Operation kann man heutzutage nicht nur in Deutschland, sondern auch im Ausland vornehmen lassen. Das ist oft günstiger – bei gleichzeitig hoher Qualität. Aber natürlich kann es auch immer sein, dass Kliniken an den falschen Enden sparen. Da wird dann zum Beispiel die Hygiene nicht so groß geschrieben. Neben den Problemen bei manchen ausländischen Haarkliniken habe ich diesen Punkt hier aber auch notiert, weil ja eventuell politische Gefahren in deinem bevorzugten Operationsland bestanden. Ich kenne zum Beispiel jemanden, der zur Zeit des Putsches in Istanbul zur Haartransplantation war. Solche Gefahren kann man aber nie ganz ausschließen.

Gegenargument: Auch ich habe meine Haartransplantation in der Türkei gemacht und habe es nicht bereut. Es sind nicht nur die günstigen Preise der Haarverpflanzung, sondern auch die einzigartige Betreuung und die einstudierten Abläufe, die für mich am Ende ausgemachten, dass ich die Haartransplantation als sicher bezeichne. Wenn du vorher alle wichtigen Infos über die Haarklinik einholst – von den Bewertungen anderer Patienten bis zu einem persönlichen Gespräch mit dem behandelnden Arzt – dann kannst du davon ausgehen, dass die Haartransplantation sicher ist.

Unsicherheit über Endergebnis

Ich kann auch nachvollziehen, dass man die Sicherheit der Haartransplantation insofern hinterfragt, dass man erst einmal nur die Kosten der Operation kennt. Wie gut das Endergebnis sein wird, weiß man halt nicht… Man weiß nicht, wie natürlich es aussieht, wie dick die Haare sind oder ob sie überhaupt wieder so aus der Kopfhaut sprießen, wie man sich das vorgestellt hat. Logisch, dass man da erst einmal davon ausgeht, dass die Haartransplantation nicht sicher ist.

Gegenargument: Die Haartransplantation ist in der Mitte unserer Gesellschaft angekommen – immer mehr Menschen wagen den Schritt. Hier auf meinem Blog aber auch auf vielen anderen Seiten kannst du mehr über den Ablauf der Haartransplantation erfahren. Auch die Vorteile der Haarverpflanzung kannst du dir vorher ansehen, um mehr darin zu vertrauen, dass die OP sicher ist. Schaue dir zudem einfach die Vorher Nachher Vergleich meiner eigenen Haartransplantation an. Wenn du bei einer starken Haarklinik untergebracht bist, ist die Operation mit höchster Wahrscheinlichkeit super sicher!

Wann ist die Haartransplantation sicher?

Haartransplantation sicher - Warum die Sicherheit hoch ist

Ich habe dir jetzt schon eine Menge Argumente dafür an die Hand gegeben, dass die Haartransplantation sicher ist. Doch es gibt wirklich tausende von Anbietern für die Operation auf der ganzen Welt. Schwarze Schafe oder blutige Anfänger gibt es ja überall. Daher möchte ich dir hier noch ein paar Tipps mit an die Hand geben, wie du selbst dafür sorgen kannst, dass deine Haarverpflanzung sicher ist.

Renommierte Haarklinik

Es ist immer gut, wenn der Arzt, der deine Haarverpflanzung durchführt, aufgrund unzähliger, erfolgreicher Haartransplantationen international bekannt ist. Dadurch hast du nicht nur automatisch ein höheres Vertrauen, es macht deine Haartransplantation auch sicherer.

Suche dir zudem eine reine Haarklinik für deine eigene Operation. Damit meine ich, dass die Ärzte am Besten täglich Haarverpflanzungen durchführen – am besten mehr als 10 am Tag. Dadurch kannst du sicherstellen, dass dort ein Rädchen ins andere greift und dass die Haarklinik sich einfach auch keine Fehler erlauben kann, weil sonst niemand mehr zu ihnen geht.

Tipp: Meine eigene Haartransplantation habe ich von Elithairtransplant organisieren lassen. Operiert hat mich Dr. Balwi in Istanbul in einer der modernsten Kliniken, die ich je gesehen habe.

Gute Ergebnisse und Erfahrungen anderer Patienten

Wenn du dir ein neues Buch oder einen neuen Staubsauger kaufst, achtest du auch meistens noch einmal auf die Bewertungen anderer Kunden, oder? Die Haartransplantation ist natürlich viel lebensverändernder – aber das Prinzip ist das Gleiche. Auch für Haarkliniken und Ärzte gibt es im Internet Bewertungen. Ob bei Google oder auf speziellen Bewertungsportalen – ob Erfahrungsberichte oder YouTube-Videos. So habe ich vorher auch ausgeschlossen, dass ich von irgendwelchen Anfängern oder Idioten operiert werde. Wenn du vorher schon weißt, dass ein Arzt von tausenden seiner Patienten positiv bewertet wurde, sollte die Haartransplantation sicher sein. Findest du nicht? Recherchiere einfach ein bisschen, um dein Misstrauen gegenüber der Klinik abzulegen.

Hinweis: Mit Bewertungen im Internet ist das immer so eine Sache! Sie sind sicher nicht alle ehrlich und aussagekräftig. Achte deshalb darauf, dass eine Haarklinik realistisch viel und vor allem echtes Feedback bekommt.

Jederzeit ein Ansprechpartner verfügbar

Bevor du dich auf einen Anbieter festlegst, solltest du klarstellen, dass du jederzeit eine Kontaktperson hast, die du bei Fragen kontaktieren kannst. Ich finde, dass das besonders nach der Haartransplantation wichtig ist und man sich dadurch dann auch viel sicherer fühlt. Bei meiner eigenen Barthaartransplantation und der Haartransplantation an den Geheimratsecken war das auf jeden Fall so. Vorher hatte ich meine Ansprechpartner bei Elithair in Berlin. In Istanbul hatte ich meinen Ansprechpartner in der Haarklinik, der mich sogar zum Hotel gebracht und abgeholt hat. Und in der Zeit nach der Operation konnte ich jederzeit wieder meine Ansprechpartner in Berlin kontaktieren. Alles lief super smooth ab, sodass die Haartransplantation für mich jederzeit sicher war.

Fazit: Ist die Haartransplantation sicher?

Solange du dich bei der Vorbereitung auf die Haartransplantation noch einmal genauer mit der Professionalität deiner favorisierten Haarklinik auseinandersetzt und dir Bewertungen und vor allem die Erfahrungen anderer Patienten zu Gemüte führst, bist du grundsätzlich auf der sicheren Seite. Achte darauf, dass die Ärzte vor Ort am besten täglich Haartransplantationen vornehmen, um sicherzustellen, dass die sie routiniert in dem sind, was sie tun. Neben der Einhaltung aller Anweisungen zur Pflege im Anschluss an die Operation, kannst du so selbst den Grundstein für ein richtig starkes Endergebnis legen. So habe ich es jedenfalls gemacht – und heute bin ich einfach unfassbar glücklich. Die Haartransplantation hat mein Selbstbewusstsein zurückgeholt und war definitiv sicher.

Willst du noch mehr über die Sicherheit der Haarverpflanzung wissen oder willst du deine Erfahrungen damit schildern? Dann raus damit in den Kommentaren.

Tipp: Gehen dir gerade wirklich dutzende Fragen zur Zeit nach der OP durch den Kopf? Dann schau mal in meine FAQ’s – Häufige Fragen zur Haartransplantation. Dort beantworte ich dir mit Sicherheit einige davon.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.